cw 15/2019

look up link

Sunday Think Outside the Box
Saturday Toolbox for Digital Makers
past 10:00 CET on oyen.de


Jörg Oyen, oyen.de 2019

Lass uns das später besprechen
Ein guter Anfang. Im agilen Umfeld ist dafür die Retrospektive der Ort, um Probleme anzusprechen. Was aber, wenn sie nur dafür genutzt wird Problemlösungen auf ein Unbekanntes später zu verschieben? Dominik Ehrenberg und Sebastian Bauer geben auf meinscrumistkaputt.de Antworten und bringen das Problem gut auf den Punkt. Mal ist es besser Probleme direkt anzusprechen, mal ist es der falsche Zeitpunkt und oft ist es später schwierig das «eigentliche» Problem nach und abzustellen.

Was ist das Gute daran?
Nach dem Zweiten Weltkrieg hat die Psychologie wie wir sie heute kennen ihren Lauf genommen. Nachdem Defizite basierend auf Not, Kummer und Leid behandelbar wurden, entstand Raum. Raum sich eingehend mit den Fragen was macht das gute Leben aus, zu beschäftigen. Aus der positiven Psychologie stammt die Frage «Was ist das Gute daran?» Viel Spaß damit im weiteren Lebensverlauf. Weitere Fragen an Muriel Böttger von René Träder auf soundcloud.com hören.

Auf Fähigkeiten statt auf Talente setzen
Wachsen Unternehmen, wächst die Belegschaft und in klassischer Folge, wenn absehbar ist das sich Stellen intern nicht direkt besetzen lassen, der Bedarf und die Suche nach Talenten. Talente die dann vieles richten, einige Mitarbeiter mitziehen und andere unverstanden stehen lassen. Wer sich die Zeit nimmt und den Stapel der Bewerbungen von Talenten befreit und zwischen den Zeilen liest, wird erkennen, dass fast jeder mit harter Arbeit und Engagement fast alles lernen kann. Investieren Unternehmen in Aus- und Weiterbildung, verschwindet der Talentmangel, weil er eigentlich nie existiert hat, schließt Suzanne Lucas ihren TEDxBasel Talk.

Background Image: Jörg Oyen, 04.2019

Background image: Jörg Oyen 03.2019