NOY 22/2019

Background image: Jörg Oyen 05.2016


Einige Vorhaben erfordern ein überaus gutes Zusammenspiel mit Mitarbeitern auf Kundenseite, wie auch mit internen und externen Mitarbeitern. Sind diese Vorhaben jenseits standardisierbarer Abläufe, kommt es auffällig oft in der Zusammenarbeit im Konzernumfeld zu Spannungen auf dem Weg zum Plan und seiner Umsetzung.
Pläne zusammenbringen
Kunde, Umsetzer und Markt, sind drei Größen, die je nach Standpunkt mehr oder weniger unterschiedlichen Plänen folgen.
Der Markt
Die große Unbekannte der Markt. Welche Dienstleistungen und Produkte werden dort zu welchen Preisen wann gehandelt? Wie entwickeln sich diese mit Blick auf kurzfristige, wie auch längerfristig erzielbare Umsätze? Mit welchen Aktivitäten und Angeboten lassen sich Marktanteile aufbauen und anstehende Kundenbeziehungen nutzen? Wie entwickeln sich Kundenbedürfnisse und Erwartungen?

Darauf gibt es keine einfache und längerfristig gültige Antworten. Märkte sind in Bewegung und stetiger Veränderung. Märkte folgen selten einem über längeren Zeitraum gültigen Plan. Wenn, dann lassen sich nur rückblickend auf vergangene Ereignisse Rückschlüsse auf zukünftige Entwicklungen treffen und Plankorrekturen ableiten. Ein Plan ist dann so gut, wie er sich anpassen lässt.
Der Kunde
Kunden auf Konzernseite kommen an längerfristige Planungen nicht vorbei. Je nach Alter der Planung und ihrer letzten Anpassung, sind dschungelartige Labyrinthe zu Entscheidungsfindungen von Zuständigkeiten entstanden. Diese zu durchlaufen kostet Zeit.
Der Umsetzer
Wartezeit, die auf Umsetzerseite schwer zu planen ist. Der geplante zeitnahe und reibungsarme Austausch bei situativen Erkenntnissen und resultierende Änderungen unmittelbar anzugehen, wird ausgebremst, es kommt zum Arbeitstag. Versprechen auf Kundenseite notwendige, qualifizierte und entscheidungsfähige Ressourcen zur Verfügung zu stellen, bleiben oft bei ungewollten Lippenbekenntnissen.
Carpool Lane & Fastlane.
Was fehlt, ist über den Zeitraum der Umsetzung auf Augenhöhe zu kommunizieren und wie eine Fahrgemeinschaft sich zu organisieren. Ein Vorbild kann hier die Carpool Lane aus den Vereinigten Staaten sein. Dort ist die Spur für Fahrgemeinschaften längst zur besseren Überholspur für Menschen die in eine Richtung unterwegs sind geworden. Vielleicht hilft bei der nächsten außerplanmäßigen Änderung ein Carpool Karaoke. Einsammeln, gemeinsam losfahren, miteinander reden, sich beim singen passend ergänzen, sprich die Töne treffen.

In diesem Sinne viel Spaß beim reinhören in ein Carpool Karaoke.

Ohne Rückmeldung und Austausch kein Fortschritt und keine Verbesserung.

NOY 21/2019

Background image: Jörg Oyen 05.2013
Systeme abschalten. Systeme umziehen.
Systeme kennt man aus der Informationstechnologie. Dort helfen Systeme bei der Erledigung von Rechen und andere Aufgaben. Automatisierte Abläufe die gleichbleibende Qualität sicherstellen und anstehende Aufgaben geordnet zuverlässig abzuarbeiten. Bewähren sich die Abläufe im Lauf der Zeit, verlässt man sich darauf. Es entstehen Möglichkeiten sich mit anderen Dingen zu beschäftigen.
Warum werden dann bewährte Systeme abgeschaltet und durch Neue ersetzt?
Aus Versehen den Stecker von Systemen ziehen und mit den Folgen von einem Stromausfall klar kommen fühlt sich, wie Telefonate an bei dem der angerufene nicht abhebt. Der Anrufer bleibt im ungewissen. Auf Fragen kommen keine Antworten. Informationen werden nicht ausgetauscht. Man kommt nicht weiter. Wartet. Wählt eine andere Nummer, sucht woanders jemanden der zuhört, der weiterhilft. Unausweichlicher als ein Stromausfall ist das mit der Zeit Systeme bei ansteigen von Aufgaben an Grenzen stoßen und in Folge ein zeitnaher Informationsaustausch zum erliegen kommt. Solange dabei Aufgabenstellungen und Ablauf gleich bleiben, hilft der Ansatz höher, breiter, schneller. Wie gut das bei Autobahnen und im öffentlichen Nah- und Fernverkehr funktioniert, weis jeder der regelmäßig pendelt oder sich auf Pünktliche und erreichbare Anschlussmöglichkeiten verlässt. Steht man erst mal, steckt fest, kommt nicht weiter und wiederholt sich das Ganze, steigt man aus. Schaltet ab und um. Wechselt zum Weiterkommen auf Systeme die mehr ermöglichen und einen weiterbringen.
Der Umzug
Alles Stehen und liegen lassen ist für viele keine Option. Doch wie kann ein Umzug von einem auslaufenden System das nicht mehr den Anforderungen von heute und morgen nachkommen kann in einer Form gestaltet werden das nicht alles neu gemacht und überlegt werden muss? Der Schlüssel liegt bildlich gesprochen in tragbaren Paketen. Kleine Transportkisten, die sich schnell packen und tragen lassen. Steht auf jeder Kiste, was drin ist, wo sie hingehört und die Umzugshelfer damit keine Verständnisprobleme haben, geht alles weitere zügig Hand in Hand vonstatten. In diesem Sinne auf gutes packen, ausmisten, verschenken, entsorgen und wiederverwenden.
Ohne Rückmeldung und Austausch kein Fortschritt und keine Verbesserung.

NOY 20/2019

Background image: Jörg Oyen 05.2019
Die Keynote von Hartog de Mik wirkt im Nachgang zu den Vorträgen und Austausch auf der productpeople.net Konferenz auch nach mehr als 48 Stunden weiter.
Wissensschwelle.
Es gibt viele Modelle die bei der Orientierung helfen, zu erkennen wo man gerade steht und welche Faktoren und Strömungen, zeitlich betrachtet, die aktuelle Position im positiven, wie auch im negativen beeinflussen. Das da vielleicht aktuell beste Modell sind die Wardley Maps. Raus aus der Masse und Moon Shoot mäßig durchstarten, wenn grundlegende Technologien massentauglich werden. Zurück zur Wissensschwelle und rein in die Comfort-Zone bekannter Routinen, kurz der Ist-Zustand. Welche Hürden und Störungen liegen auf dem Weg zum Erreichen vom nächsten möglichen Zielzustand? Alleine das Erkennen dieser Herausforderungen hilft den nächsten Schritt in Richtung Lern-Zone und Unsichertheit zu machen.
Neulernen
Leben ist Veränderung. Technisch betrachtet für viele Unternehmen tief im inneren, in geschützten Räumen und verteilt auf eine große Zahl von Serversystemen ein mit der Zeit gewachsener Zoo an hoch spezialisierten Lösungen, die mit der Zeit an Grenzen stoßen oder mit der Zeit nicht mehr weiter entwickelt und gewartet werden. Einige Funktionsbereiche und Komponenten sind zu erhalten, andere anzupassen und für neue Entwicklungen zu öffnen, andere Teile werden nach Umzug auf neue Systeme, abgeschaltet. Menschlich betrachtet also ein kontinuierliches Neulernen.
Nordstern
Oft wird erst mit etwas Abstand zur aktuellen Wissenschwelle klarer, was die anzugehende Herausforderung ist die in mehreren auf einanderfolgenden Schritten eine Ausrichtung und Orientierung auf dem weiteren Weg gibt. Was wir erwarten, was wir lernen und was wirklich passiert wird mit jeden weiteren Schritt klarer. In diesem Sinne «keep on moving»
Ohne Rückmeldung und Austausch kein Fortschritt und keine Verbesserung.

NOY 19/2019

Background image: Jörg Oyen 05.2019


Sunday Think Outside the Box und Saturday Toolbox for Digital Makers past 10:00 CET on oyen.de ist jetzt NOY.
Geschichte wiederholt sich.
Etablierte technologische Entwicklungen stoßen im Lauf der Zeit an Grenzen. Grenzen die viel mit der Verwaltung von Speicherplatz und Datendurchsatz zu tun haben. Dazu kommt die menschliche Eigenschaft sich mit jeder bietenden Möglichkeit, sich weiter zu spezialisieren und Bestehendes neu zu kombinieren.
Einige Entwicklungen fressen ihre Kinder. Andere verschmelzen zu neuen Möglichkeiten.
Entgegen dem weltweiten Trend das die Anzahl von Sprachen und Dialekten immer weniger werden, erleben wir digital gefühlt das Gegenteil. Ankündigungen Bewährtes abzuschalten trifft inzwischen nicht nur ältere Berufstätige. Gerade in der digitalen Mittelschicht trifft es Spezialisten die im lauf der Jahre Schnittstellen und Arbeitsabläufe geschaffen haben und deren Kunden die damit über Jahre konstant, stabil und in ausreichender Qualität Informationen für die Herstellung von Halbzeugen und Produkten verarbeiten konnten. Jetzt werden genutzte Möglichkeiten in die Cloud ausgelagert und abrechnungsfähig auf Transaktionsbasis gemacht. Für Unternehmen, die schon auf der Stufe kontinuierliche Lieferung angekommen sind, eine wesentliche Grundlage Skaleneffekte nutzbar zu machen und zugleich beste Voraussetzung für weiteren Wachstum. Für alle anderen eine Rechnung mit sehr vielen Unbekannten. Automatisch oder zumindest regelbasiert vorgefiltert, situativ das Richtige zu machen entfernt sich immer mehr von Tageszeiten, regionalen Markt und Kulturanforderungen, die bis dahin Bedarf und Verfügbarkeit reguliert haben. Entstandene Investitionen und Menschen die diese komplizierten technischen Vereinfachungen gebaut, bedient und gewartet haben verschwinden im Lauf der Zeit. Bis dahin werden, solange ein Bedarf besteht, bei zunehmender Verknappung der Ressourcen zwangsläufig Preise steigen.
Ohne Rückmeldung und Austausch kein Fortschritt und keine Verbesserung.