NOY 36/2019

Foto + Text Jörg Oyen 09.2019


Lean Coffee

Das Lean Coffee Format bietet einen zeitlich begrenzten Raum Ideen und Erfahrungen auszutauschen. Ideen die verdichtet im agilen Manifest nachzulesen sind. Ideen und Ansätze die hinter agilen Methoden stehen. Methoden die helfen mit mehr Transparenz, Flexibilität zu erhöhen um besser auf Veränderungen reagieren zu können und so Risiken zu minimieren. Doch wo anfangen? Wie mit Begeisterung und Enttäuschung umgehen? Wie mit Druck und Blockaden umgehen? Wie Veränderungen möglich machen und stärkend begleiten?

Elevator

Die Fahrt mit dem Aufzug in agile Lösungswelten beginnt mit früher als gewohnt aufstehen. Sich die Zeit von 7:45 - 9:30 nehmen. Am Veranstaltungsort angekommen, geht es weiter mit Schreiben, Sammeln, Vorstellen und Voten von Themen. Die Themen bringt jeder Teilnehmer selber ein. Das Thema mit den meisten Stimmen bekommt 10 Minuten für vertiefende Vorstellung, Fragen und Antworten.

Impulse

Spannend ist das Antwortverhalten. Es sind überwiegend keine automatischen Antworten. Automatische Antworten die keinen Raum für neues und Veränderung zulassen. Eher Antworten, die den Horizont erweitern. Antworten die einladen, weiter zugehen. Es entsteht ein konzentrierter Erfahrungsaustausch und selbst die Art der Fragestellungen, gibt Impulse für Perspektivwechsel und aha Effekte.

Closing

Nach 10 Minuten stimmt die Gruppe ab, ob das Thema 5 weitere Minuten bekommt, oder nicht. Danach folgt das nächste Thema. Nach 60 Minuten ist Verabschiedung und Gelegenheit für weiteren Austausch.

 



Ohne Rückmeldung und Austausch kein Fortschritt und keine Verbesserung.