NOY 42/2019

Foto + Text Jörg Oyen 10.2019


Abholtermine

Wann sind eure «Abholtermine» für Kunden und für die von euch erstellten Produkten und Lösungen? Ist ist eher eine Serie von kurz auf einander folgenden Terminverschiebungen, da keiner genau sagen kann, wann alle Teilkomponenten verfügbar, verbaut, getestet und abholbereit sind?

Irrfahrten

Während einer kurzen telefonischen Auseinandersetzung mit einem Autohaus, das es zum wiederholten Male nicht geschafft in einem Durchgang einen Lackschaden und eine Delle zu sichten, sowie einen verbindlichen Termin zur Behebung zu nennen, machte ich eine Pause im Gespräch und stellte dann die Frage welche Fachbetriebe mit dieser Aufgabe sonst beauftragt werden. Siehe da, es wurden Namen genannt. Geht doch. Mit dem nächsten Anruf einen Termin zur hoffentlich letzten Sichtung und finalen Terminierung für Abgabe und Abholung vom Fahrzeug machen. So der Plan. Nächste Fahrt, endlich eine Aussage wann und zu welchen Preis die Aufgabe gelöst werden kann. Hurra.

Tal und Bergfahrten

Um am Tag der Tage frühmorgens die Zeit besser zu nutzen, besser das Fahrzeug Tage vor Termin abgeben. Kein Problem. Faltrad in den Kofferraum, regenfreie Zeit abpassen und los, Fahrzeug abgeben. Bei Sonnenschein den Berg runter nach Hause radeln. Herrlich.

Tage später, am Tag der Abholung, besser vorher anrufen ob das Fahrzeug abholbereit ist und wann der Transfer, diesmal mit öffentlichen Nahverkehr wegen Dauerregen, zu starten ist. «Wir sind nicht fertig, der eine Spezialist war noch nicht da, wir rufen zurück». Stunden später, außerhalb von passenden Transferzeitfenstern, der erlösenden Anruf «Der Spezialist war da. Das Fahrzeug ist fertig. Wenn sie es heute nicht schaffen, wir sind auch Samstag in der Zeit von 8:00 bis 12:00 Uhr da. Ansonsten wieder nächste Woche». Während ich das hier zusammenschreibe, setzt gerade wieder der Regen ein. Meine Lust, mit dem Faltrad Samstags zum Fachbetrieb im Regen zu radeln, sinkt rapide. Gut das wir nicht auf das Fahrzeug angewiesen sind. Der Regen wird bestimmt gleich aufhören und dann mit dem Faltrad den Berg hoch radeln.

Danke an dieser Stelle an Christian Müller der mit seinen Tweet «Er: "Was ist daran so schlimm, wenn wir eine User Story nicht in diesem Sprint schaffen und sie einfach mit in den nächsten nehmen?" Ich: "Bist Du auch so kompromissbereit, wenn Dein Auto in der Werkstatt steht und es zum vereinbarten Abholtermin nur zur Hälfte repariert wurde?"» die Vorlage gegeben hat. Danke an die Teilnehmer vom Scrumtisch an meinen Slot «Abholtermine» und den konstruktiven Austausch. Danke auch an die hier nicht genannten KFZ Fachbetriebe und Autohäuser für die Übung und Impuls zusammen fassend zu schließen.

Die Trumpfkarte der «Werkstatt», ein oft schöner ausgestattetes Ersatzfahrzeug zum Erhalt der Mobilitätsgarantie haben wir in der Software Entwicklung nicht. Dafür als Team die Möglichkeit unsere Velocity anzupassen und besser mit weniger, früher vor Termin fertig zu werden.



Ohne Rückmeldung und Austausch kein Fortschritt und keine Verbesserung.